Nach 42 Jahren ehrenamtlichem Dienstes für die südhessischen Kleingärtner wurde Günter Deichfuß aus dem Vorstand des Kreisverbandes in den wohlverdienten "Ruhestand" versetzt.

War er zunächst als Schriftführer des Verbandes tätig, so übernahm er 1984 das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und betreute damit im Besonderen die Vereine an der Bergstraße in Bensheim-Auerbach, Bensheim, Heppenheim, Hüttenfeld, Lampertheim und Viernheim.

Darüber hinaus war er 10 Jahre lang Revisor beim Landesverband Hessen und seine dabei erlangten Erkenntnisse führten dann auch zum Bruch mit dem Verband.

Günter Deichfuß war es auch, der die "Vorstandsstammtische" erfand. Ziel war zunächst lediglich eine engere Zusammenarbeit der Vereine in regelmäßigen monatlichen Kennenlerntreffen bei jeweils einem anderen Verein. Man saß zwanglos zusammen und tauschte sich aus. Daraus entwickelten sich dann die heute durchgeführten monatlichen Treffen im ganzen Verband mit Vorträgen des Verbandsvorstandes und intensivem Erfahrungsaustausch.

Außerdem war Deichfuß für die Unterstützung der Mitgliedsvereine bei der Beantragung der Zuschussmittel des Hessischen Landwirtschaftsministeriums zuständig. Und er leitete ab 2006 die Bewilligungskommission des Verbandes, die die Instandhaltungs- und Investitionszuschüsse, die sich aus den Pachteinnahme-Überschüssen ergaben, für die Darmstädter Kleingärtnervereine vergibt.

In der Jahreshauptversammlung wurde er vom Vorsitzenden Eisenhauer mit einem herzlichen Dankeschön verabschiedet. Gleichzeitig wurde er auf Beschluss des Verbandsvorstandes zum "Ehrenvorstandsmitglied (ohne Rentenanspruch)" ernannt.



Zum Nachfolger im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden im Kreisverbandsvorstand wählte die Versammlung einstimmig den Vorsitzenden des KGV Odenwaldblick e.V. in Heppenheim, Gerhard Schweikl. Außerdem wurde als Beisitzer der Schriftführer des KGV Im Münchsbruch e.V. in Griesheim, Sascha Volz vom Vorsitzenden Eisenhauer vorgestellt.

Die Versammlung entlastete den Vorstand aufgrund der vorgetragenen Tätigkeits- und Prüfberichte einstimmig. Und der Vorsitzende Michael Eisenhauer, die Rechnerin Therese Eisenhauer sowie die Schriftführerin Irene Bergsträßer wurden für die kommenden drei Jahre wieder gewählt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok